Berlin - Wilmersdorf
Bernhardstraße 11 / Wexstraße


Aufgabe:

Die Fassade eines typischen Berliner Eckhauses, das seit der Gründerzeit in Familienbesitz ist, sollte zum hundertsten Jahrestag des Gebäudes nicht wieder nur provisorisch, sondern professionell instandgesetzt werden. Der Zustand der Fassade erforderte dafür eine umfassende Neugestaltung, die sowohl das Alte - im Sinne seiner ästhetischen Wirkung - bewahrt und darüber hinaus die Bausubstanz sichert.


Lösung:
In sehr engem und ständigen Kontakt mit dem Bauherrn wurde eine ganz individuelle Fassadengestaltung entwickelt und umgesetzt. Viele Detailfragen, bei denen eine Reihe von Ge-
werken gefordert waren, wurden vor Ort besprochen und gelöst. Die Koordinierung lag trotzdem in einer Hand und führte unter Abwägung der fachlichen und finanziellen Rahmenbedingungen zu einem für den Bauherrn optimalen Ergebnis.


Urteil:
Herr Dipl.-Kfm. Ewald Mahr, der Verwalter und Miteigentümer der Grundstücksgemeinschaft, schrieb uns zum Abschluß: „Das Haus erstrahlt in seinem einhundertsten Jahr in neuem Glanz! Sie haben damit ein gelungenes Beispiel für die Bauwerkerhaltung und -gestaltung erbracht, das die Kriegsschäden und die vor zwanzig Jahren mangelhaft ausgeführten Renovierungsarbeiten vergessen läßt. Wir danken Ihnen für die kooperative und konstruktive Zusammenarbeit in der Projektabwicklung.“